preload
Feb 17

Wer Maven einsetzt stößt schnell auf genau das Problem, es gibt keine Oracle JDBC JAR in irgendeinem öffentlichen Repository.

Problem:

Den Oracle JDBC Treiber liegt auf Grund von Lizenzbeschränkungen nicht in öffentlichen Maven-Repositories. Das ist ärgerlich, wenn die Applikation allerdings Maven einsetzt, da gerade die Verwaltung der Abhängigkeiten mit Maven sehr praktisch ist.

Lösung:

1. Die aktuelle Oracle Version auslesen, wenn nicht bereits bekannt:

SQL> SELECT * FROM v$version;

Ausgabe in etwa wie folgt:

Oracle Database 11g Express Edition Release 11.2.0.2.0 – Production
PL/SQL Release 11.2.0.2.0 – Production
CORE 11.2.0.2.0 Production
TNS for 32-bit Windows: Version 11.2.0.2.0 – Production
NLSRTL Version 11.2.0.2.0 – Production

2. Download des passenden JDBC Treibers von der Oracle Seite:
http://www.oracle.com/technetwork/database/enterprise-edition/jdbc-112010-090769.html

3. Treiber Datei ins maven repository einfügen
mvn install:install-file -DgroupId=com.oracle -DartifactId=ojdbc14 -Dversion=10.2.0.2.0 -Dpackaging=jar -Dfile=ojdbc6.jar -DgeneratePom=true

4. Dependency in pom.xml deines Projektes hinzufügen

<dependency>
<groupId>com.oracle</groupId>
<artifactId>ojdbc14</artifactId>
<version>10.2.0.2.0</version>
</dependency>

Jetzt liegt die oracle jdbc jar im Repository und kann in den entwickelten Applikationen per dependency wie gehabt benutzt werden.

Tagged with: